Wie kann ich meinen Schufa Score verbessern?

Eine selbsterklärende Maßnahme, um den SCHUFA-Score zu verbessern, ist die regelmäßige und fristgerechte Überweisung von zu zahlenden Beiträgen. Je gewissenhafter Sie Ihre Rechnungen bezahlen, desto höher ist die Chance, dass dies positiv in Ihren SCHUFA-Score einfließt.

Darüber hinaus wird von vielen Seiten empfohlen, nur so wenige Girokonten und Kreditkarten wie möglich zu benutzen. Eine große Vielfalt an Girokonten kann einen Eindruck der Unordnung erwecken, der Besitz mehrerer Kreditkarten kann vermuten lassen, dass Kreditnehmer mehrere Karten benötigt und es finanziell nicht optimal aussieht. Eine gewisse Anzahl an Kreditkarten hingegen kann sich positiv auswirken und den Anschein erwecken, dass bereits andere Institute Ihnen ihr Vertrauen geschenkt haben.

Auch der Umgang mit einem möglicherweise vom Bankinstitut eingeräumten Dispokredit ist empfehlenswert. Bereits die Tatsache, über einen Dispokredit zu verfügen, kann positiv und als Vertrauensbeweis gewertet werden. Wenn Sie diesen Dispokredit nur selten oder gar nicht verwenden - den Dispokredit also nicht benötigen - macht dies einen soliden Eindruck hinsichtlich Ihrer finanziellen Situation.

Hinsichtlich der Kreditanfragen sollten Sie aufpassen und nicht zu viele Anfragen stellen, um den SCHUFA-Score nicht zu gefährden. Der Grund dafür ist offensichtlich - eine Vielzahl an Anfragen erweckt den Anschein, dass Sie als Kreditnehmer abgelehnt wurden und für die Banken keine sichere Investitionsmöglichkeit bieten. Stattdessen ist es empfehlenswert, sogenannte Konditionsanfragen zu stellen. Diese Anfragen sind gegenüber den Kreditanfragen, welche sich auf Ihren SCHUFA-Score auswirken können, absolut bonitäts-neutral und haben somit keinen, negativen Einfluss auf Ihren SCHUFA-Score.